Die Kühe

In diesem Beitrag möchte ich dir die präg­nan­testen Charak­tere dieser Milch­farm vorstellen. Vielle­icht wird es dich wun­dern, dass Kühe so viel Charak­ter haben kön­nen, aber glaube mir, sie können! 

 

Die Tigercow/ Tigerkuh

Das Foto sollte schon alles sagen… Wir find­en diese Fell­musterung ein­fach schön und sie ist sehr einzi­gar­tig. Jedes Mal, wenn wir die Tiger­cow sehen freuen wir uns, vor allem weil uns ein kleines (von Daniel selb­stgedichtetes) Lied ein­fällt und das geht so: “Tiger­cow, Tiger­cow, is she a tiger or is she a cow?”

Tigercow

 

Die ignorante Kuh

Hier­bei han­delt es sich um eine von Daniels Lieblingskühen. Mir geht sie allerd­ings auf die Ner­ven, weil sie meis­tens ein­fach ste­hen bleibt und nicht mehr weit­er laufen will. Sie ist sehr liebes­bedürftig und scheint keine Angst vor Men­schen zu haben. Sie lässt sich stre­icheln, auch am Kopf. Nach­dem man sie gestre­ichelt hat und dann wegge­ht fol­gt sie einem. Die Kuh hat auch schon ihren Kopf an Daniel geschubbert.

 

Der Hase

Es gibt braune Kühe, es gibt schwarz-weiße Kühe und dann gibt es beige Kühe. Sie haben irgend­wie ein noch län­geres Gesicht und hän­gende Ohren, so dass sie mich ein­fach immer an einen trau­ri­gen Hasen erin­nern. Es gibt Mehrere davon, allerd­ings sind unter den ersten zehn Kühen, meis­tens unter den ersten fünf, drei dieser Hasen. Eine ist immer die Erste und eine Weit­ere möchte nie raus gehen, so dass man sie mit viel Überre­den raus brin­gen muss.

 

Die Hochhauskuh

Bei der Hochhauskuh han­delt es sich um eine Kuh, die sehr groß ist. Im Ver­gle­ich zu den anderen großen Kühen ist sie aber recht schlank und hat sehr lange Beine. Der Euter hängt sehr hoch, so dass Daniel sich schon streck­en muss, wenn er sie melken will.

 

Die Diva

Es gibt eine Kuh, die nicht weit­erge­ht, wenn vor ihr noch andere Kühe ste­hen. Ich nenne sie nur die Diva, da ich die Kühe vor ihr erst wegtreiben muss, damit sie weit­erge­ht. Sie ist außer­dem immer eine der let­zten Kühe.

 

Elsa

Eine weiße Kuh mit ein­er wirren Frisur. Wir haben sie aus Spaß nach der Dis­neyprinzessin benannt.

 

Jasmin

Weit­er­hin haben wir eine braune Kuh, die aussieht als ob sie ihr Gesicht ein­mal in Ruß getaucht hat, Jas­min getauft. Eben­falls nach der Disneyprinzessin.

 

Twinkels

Eine braun-schwarze Kuh mit einem sehr lan­gen Schwanz. Warum sie so heißt wis­sen wir nicht. Irgend­wann haben wir nur mit­bekom­men, dass alle sie so nen­nen und seit dem ist sie Twinkels. Ich muss dabei immer an das Lied “Twin­kle, twin­kle lit­tle star” denken.

 

Die kleinen Braunen

Es gibt im Gegen­satz zu den recht großen Kühen auch recht kleine Kühe, diese sind meis­tens hell­braun. Sie sind so klein, dass ich über sie drüber guck­en kann, wohinge­gen die großen Kühe sog­ar größer sind als Daniel.

 

Die Zirkelkuh

Eine Kuh mit einem Kreis auf ihrem Euter. Beim ersten Mal haben wir ein biss­chen doof geguckt, aber jet­zt wis­sen wir warum sie diesen Kreis hat. Denn wenn man nicht auf­passt, dann fährt sie ihre Kreise. Immer und immer wieder schafft sie es sich auf die Plat­tform zurück zu schmuggeln oder geht erst gar nicht raus…

 

Die Einäugige

Wir haben hier eine Kuh, die nur ein Auge hat. Das rechte Auge wurde ihr ent­fer­nt. Ich weiß nicht warum und es scheint auch schon vor unser­er Zeit hier geschehen zu sein. Sie lässt sich kaum von den anderen Kühen unter­schei­den in ihrem Ver­hal­ten. Die einzi­gen Auf­fäl­ligkeit­en sind, dass sie ihren Kopf weit­er dreht als die anderen Kühe, um mich weit­er­hin sehen zu kön­nen und dass sie sich sehr erschreckt, wenn sie nicht weiß, dass ich auf ihrer recht­en Seite bin. Ich ver­suche dann aber auch immer vor­sichtig zu sein.

 

Die Max-Musterman-Kuh

Eine Kuh wie man sie sich vorstellt. Sie geht immer rein und raus ohne Auf­forderung. Sie ste­ht still und lässt sich prob­lem­los melken. Ihre Zitzen sind ger­ade und haben die per­fek­te Größe, so dass die Melk­mas­chine nicht zusät­zliche Luft ein­saugt oder hin­un­ter­fällt. Lei­der haben wir nur eine Einzige dieser Kühe hier auf der Farm.

(Weit­ere Bilder fol­gen, es ist schw­er die Kühe in der Herde zu find­en, auf der Plat­tform ist es ein­fach, aber beim Arbeit­en kön­nen wir schlecht Bilder machen.)

 

~ Jen­ny

Click to rate this post!
[Total: 0 Aver­age: 0]
Facebookpinterestrssyoutubeinstagram

You May Also Like

Leave a Reply