Shepparton

Shep­par­ton ist die nächst größere Stadt, die wir von der Milch­farm aus erre­ichen kön­nen. Inner­halb von 45 Minuten haben wir so Zugang zu nahezu jedem Geschäft, dass wir brauchen kön­nten, zum Beispiel Aldi. Dementsprechend waren wir schon einige Male dort und haben ver­schiedene Dinge unternommen.

Der See

Shep­par­ton hat einen kleinen See. Dieser und seine Umge­bung wur­den wirk­lich schön gestal­tet. So gibt es einen gut aus­ge­baut­en Weg, der um den See führt. Immer wieder lassen sich ver­schieden Sitzmöglichkeit­en find­en. Einen kleinen Steg gibt es auch, dort kannst du immer min­destens einen Pelikan tre­f­fen. Viele Park­möglichkeit­en, ein großer Spielplatz, Tis­chten­nis­plat­ten und öffentliche BBQs sowie Toi­let­ten run­den das Ganze ab.

Shepparton Pelikane

Minigolf

An unserem ersten Woch­enende auf der Farm hat Daniel mich damit über­rascht, dass wir Minigolf spie­len gegan­gen sind. Das Minigolfgelände befind­et sich in einem Gar­ten­cen­ter. Sehr ungewöhn­lich, aber demen­sprechend sauber und gepflegt war es auch. Ein Mitar­beit­er hat sog­ar extra für uns die Bah­nen noch ein­mal vom Laub befreit.

Die Anlage befind­et sich um einen See herum, so dass wir eben­falls einen schö­nen Spezier­gang hat­ten, abge­se­hen davon, dass ich ver­loren habe und Daniel meinen Ball aus dem See fis­chen musste…

Die Schokoladen-Apfel-Fabrik

Gle­ich neben dem Minigolf in Shep­par­ton befind­et sich die Schoko­laden-Apfel-Fab­rik. Sie nen­nen sich so, weil sie einige Vari­a­tio­nen von Äpfeln mit Schok­iüberzug und Deko­ra­tion haben. Du kannst dort aber auch viele andere Schoko­laden­pro­duk­te bekom­men. Ich hat­te Cook­i­escho­ki und einen Schok­ilo­l­ly mit Smarties.

Das Türmchen

Als wir durch die Innen­stadt bum­melten ent­deck­ten wir ein Türm­chen. Es scheint ein Emp­fangs- oder Sende­turm von irgen­dein­er Tele­fon- oder Fernse­hge­sellschaft zu sein. Bis zu ein­er bes­timmten Höhe ist der Turm allerd­ings für die Öffentlichkeit kosten­los zugänglich (inner­halb der Öff­nungszeit­en). Oben gibt es eine kleine Aus­sicht­splat­tform, die einen inter­es­san­ten Blick­winkel auf Shep­par­ton bietet.

Die Innenstadt

Die Innen­stadt von Shep­par­ton ist nicht so groß – in Aus­tralien befind­en sich die meis­ten Geschäfte eher in Einkauf­szen­tren. Allerd­ings war es eine schöne Abwech­slung mal wieder durch so etwas wie eine Fußgänger­zone zu schlendern.

Funplanet

Spiel­halle kann ich es nicht wirk­lich nen­nen, oder doch? Hier ste­hen die ver­schieden­sten Auto­mat­en. Es wer­den Spiele wie Flip­per, Pac­man, Wurf­spiele, Airhock­ey und vieles mehr ange­boten. Außer­dem haben sie noch andere Attrak­tio­nen wie Neon­golf, eine 15 Meter hohe Klet­ter­wand, einen Raum, in dem man sich mit Bällen abschießen kann, Laser Tag und eine Kart­bahn. Hier hat­ten wir defin­i­tiv unseren Spaß, aber dazu bald mehr.

Die Straße mit den Geschäften

Es gibt in Shep­pa­ton eine Straße, auf der sich viele „größere“ Geschäfte befind­en. Dort waren wir vor allem unter­wegs, um Infor­ma­tio­nen und Artikel unser neues Auto betr­e­f­fend zu bekom­men. Abge­se­hen von 4x4 Läden, einem Bau­markt, ver­schiede­nen Auto- und Camp­inglä­den gibt es außer­dem einen großen Bastel­laden und einen Laden für Büroe­quip­ment, der aber auch einige Bas­tel­sachen und etwas Tech­nik anbi­etet. Dort haben wir mein Geburt­stags­geschenk gekauft.

~ Jen­ny


Click to rate this post!
[Total: 0 Aver­age: 0]
Facebookpinterestrssyoutubeinstagram

You May Also Like

Leave a Reply