Silvester in Exmouth

Hintergrund

Derzeit arbeit­en wir als Aupairs für zwei Fam­i­lien. Uns bot sich die Chance Sil­vester in Exmouth zu feiern. Uns wurde von ein­er Fam­i­lie ange­boten, mit ihnen in den Urlaub zu fahren. Da wir dieses Jahr ohne­hin nicht die Gele­gen­heit hat­ten in der Nähe ein­er größeren Stadt zu sein, so woll­ten wir die Möglichkeit nutzen das Ninga­loo Reef widerzuse­hen. Während unseres Road­trips ent­lang der West­küste, waren wir bere­its in Exmouth und macht­en eine span­nende Schnorchel­tour.

Unser Plan

Dies war nicht das Jahr der Pläne. Fol­glich gab es nicht wirk­lich einen Plan für Sil­vester in Exmouth. Wir woll­ten den Tag auf uns zukom­men lassen und spon­tan Entschei­dun­gen tre­f­fen. Neben unser­er Aupair Fam­i­lie, war auch eine befre­un­dete Fam­i­lie mit dabei. Alle zusam­men lebten wir fünf Tage in einem Ferien­haus. Dementsprechend hin­gen unsere Pläne auch von den Plä­nen der Anderen ab. 

Entspannter Morgen

Nor­maler­weise feiern wir Sil­vester nur Abends. Dieses Mal war Sil­vester der ganze Tag. Mor­gens standen wir entspan­nt auf und früh­stück­ten in Ruhe. Nach­dem Früh­stück macht­en wir uns fer­tig, um einen größeren Spazier­gang zu machen. Unser Ziel war es einige Kleinigkeit­en in einem Shop am RAC Camp­ing­platz von Exmouth zu kaufen. 

Silvester in Exmouth: Spaziergang

Der Spazier­gang war, unter sehr stark­er Hitze, eine echte Her­aus­forderung. Auch die zahlre­ichen Fliegen macht­en es uns nicht leichter. Den­noch tat es uns gut ein­fach draußen zu sein. Egal ob heiß oder kalt, für uns ist draußen sein immer sehr bere­ich­ernd. Die Kom­bi­na­tion aus Bewe­gung und der Umge­bung bringt meis­tens neuen Schwung. Im Laden kauften wir uns dann zwei Arm­bän­der, für Jen­ny ein grünes und für mich ein blaues, und Schwimm­sock­en für Flossen zum Schnorcheln. Let­ztes Mal schub­berten die Flossen auf der Schnorchel­tour sehr an unseren Füßen. Schließlich macht­en wir uns auf den Rück­weg. Dabei hiel­ten wir bei einem Surf­shop an, um uns ein wenig umzuschauen. Dort fan­den wir für uns nichts passendes. Nach dem Spazier­gang stand eine erhol­same Pause an.

Mittagspause

Wir kamen durchgeschwitzt an unserem Ferien­haus an. Die Anderen waren unter­wegs. Fol­glich gön­nten wir uns eine schöne Pause mit ein­er kalten Sprite und ein­er Folge Net­flix. Dazu macht­en wir uns ein kleines Mit­tagessen. Die Beson­der­heit dieses Sil­vesters war, dass wir es ein­fach entspan­nt auf uns zukom­men ließen. 

Nach der Pause macht­en wir ein paar Fotos vom Haus. Danach spiel­ten wir eine Runde Phase 10. In diesem Urlaub sollte das Glück nicht mit Jen­ny sein und so gewann ich dieses Spiel. Manch­mal ist das Außergewöhn­liche, wenn man viele kleine, aber schöne Dinge unternimmt.

Wir an Silvester in Exmouth

Townbeach

Der Town­beach wurde an dem Sil­vester in Exmouth mehrfach besucht von uns. Das erste Mal gin­gen wir dort, nach unser­er “Gam­mel­phase” im Haus, hin. Da Jen­ny Flossen geschenkt bekom­men hat, wollte sie nun jede Gele­gen­heit nutzen, um schnorcheln zu gehen. Obwohl es nicht viel zu sehen gab, hat­ten wir Spaß durch die Gegend zu schwim­men und zwis­chen­durch ein paar kleine Fis­che zu beobacht­en. Als Näch­stes ging es wieder zurück zur Ferienwohnung.

Romantisches Abendessen

Gegen 17 Uhr soll­ten alle das Haus ver­lassen, um im Restau­rant essen zu gehen. Für uns war dies zu teuer und es gab nichts passendes zu Essen. Dementsprechend macht­en wir uns ein kleines roman­tis­ches Aben­dessen für das Sil­vester in Exmouth. Wir kauften unser Lieblings­fleisch, Häh­nchen mit Piri Piri Mari­nade, und bere­it­eten es für den Abend zu. Schließlich set­zten wir uns zusam­men hin, um unser Essen zu genießen. Doch kaum war der Tisch gedeckt, schon kam eine der bei­den Fam­i­lien zurück. Ihr krankes Kleinkind hörte nicht mehr auf zu schreien, weswe­gen sie das  Restau­rant ver­ließen. Sie ließen uns aber fre­undlicher­weise zu zweit essen. Das Essen war klasse und wir unter­hiel­ten uns sehr gut.

Abend

Nach­dem Essen spiel­ten wir eine Runde Jen­ga und auch das gewann ich ganz klar. Danach starteten wir einen Serien­marathon. Mit ein­er Folge nach der anderen ließen wir die Nacht hinein­brechen. Zuvor schaut­en wir uns noch den let­zten Son­nenun­ter­gang des Jahres an. Irgend­wann bekam Jen­ny Kopf­schmerzen, deswe­gen schlief sie dann noch ein wenig.

Wir an Silvester in Exmouth
Let­zter Son­nenun­ter­gang des Jahres
Frohes neues am Strand

Das High­light von Sil­vester in Exmouth war natür­lich das neue Jahr. Dafür liefen wir wieder runter zum Town Beach. Eigentlich gin­gen wir davon aus, dass dort viele Men­schen sein wür­den, doch wir hat­ten den Strand für uns allein. Dies war ein­fach magisch und wir unter­hiel­ten uns bis fast zwölf Uhr. Zehn Sekun­den vor dem neuen Jahr zählten wir runter und am Ende gaben wir uns, wie jedes Jahr, unseren Neu­jahrskuss. Das ist schon etwas wie eine kleine Tra­di­tion, weil wir uns immer freuen wenn wir zusam­men ein altes Jahr been­den und zusam­men in ein neues Jahr starten. Neu­jahr am Strand unter dem Ster­nen­him­mel und dem Rauschen des Ozeans war fan­tastisch. Lei­der gab es kein Feuerwerk.

Fazit

Unser Sil­vester in Exmouth war unglaublich schön. Wir macht­en ein­fach das, worauf wir ger­ade Lust hat­ten. So ent­stand der per­fek­te Tag ohne, dass wir viel pla­nen mussten. Ich bin sehr dankbar dafür erneut in ein neues Jahr, mit dem Men­schen den ich liebe, ges­tartet zu sein.

~ Daniel

 

 

Click to rate this post!
[Total: 0 Aver­age: 0]
Facebookpinterestrssyoutubeinstagram

You May Also Like

Leave a Reply