Valley of the Giants Tree Top Walk

Hintergrund

Der Val­ley of the Giants Tree Top Walk hat eine ganz beson­dere Geschichte für uns. Schon mehrmals woll­ten wir den berühmten Baumkro­nenpfad bestre­it­en und jedes Mal hat es nicht geklappt. Beim ersten Mal ver­wech­sel­ten wir den Ort und stell­ten im Nach­hinein fest, dass wir schon längst daran vor­beige­fahren waren. Während unser­er Zeit auf der Milch­farm, woll­ten wir mehrmals dor­thin, aber immer machte uns etwas ein Strich durch die Rech­nung. Schließlich gab es ein sehr chao­tis­ches Ende auf der Farm und wir schafften es nicht mehr zu dem Val­ley of the Giants Tree Top Walk zu fahren. Erst dacht­en wir, dass wir nicht mehr dort hin­fahren wür­den, aber wir entsch­ieden uns den großen Trip von Man­durah in Angriff zu nehmen. Die Strecke für Hin- und Rück­weg betrug 800 Kilometer.

Valley of the Giants Tree Top Walk Schild

Hinfahrt

Den lan­gen Weg zu dem Val­ley of the Giants Tree Top Walk gestal­teten wir munter. Mit lauter Musik fuhren wir mehrere hun­derte Kilo­me­ter ger­adeaus. Wir waren ziem­lich aufgeregt, denn wir wür­den für dieses Erleb­nis mehr Fahrzeit als Zeit vor Ort haben. Lohnte es sich so viele Kilo­me­ter zu fahren? Diese Frage stellte ich mir immer wieder, aber wir fol­gten unseren Herzen und meis­tens ist dies nicht verkehrt. Auf dem Weg fuhren wir auch bei Man­jimup vor­bei. Mit diesem Ort wird uns für immer der Kranken­haus­be­such während der Far­mzeit in Verbindung ste­hen. Über­raschend schnell verg­ing die Fahrt, schneller als gedacht und so kamen wir unserem Ziel immer näher.

Tree Top Walk

Für 21 Dol­lar pro Per­son durften wir den Val­ley of the Giants Tree Top Walk bestre­it­en. Zusät­zlich bein­hal­teten die Tick­ets einen kleinen Wan­der­weg und ein Min­imu­se­um. Unmit­tel­bar nach dem Ein­tritt ging es hoch auf eine Plat­tform. Von dort aus gab es immer wieder lange dünne Wege und Aus­sicht­splat­tfor­men im Wech­sel. Der Aus­blick war ein­ma­lig. Plöt­zlich hat­ten wir Baumkro­nen auf Augen­höhe. Die neue Per­spek­tive auf die Bäume war echt faszinierend. Alle paar Meter blieben wir ste­hen und bestaunten die Bäume, die Land­schaft und die Tiefe. Für uns wurde das Aben­teuer zusät­zlich von unser­er neuen Action Cam geprägt. Zum ersten Mal wurde diese einge­set­zt und mit voller Begeis­terung wur­den die beson­deren Momente gefilmt.

Valley of the Giants Tree Top Walk

Am höch­sten Punkt war der Tree Top Walk 40 Meter hoch und es war ein­fach atem­ber­aubend. Vor allem fan­den wir die lan­gen, aber dün­nen Bäume sehr erstaunlich. Es war ein schön­er Rundweg. Weil wir aber sehr mit der neuen Action Cam beschäftigt waren, entschlossen wir uns dazu den Weg ein zweites Mal zu laufen und die Ein­drücke mit den eige­nen Sin­nen aufzunehmen. Die besten Erin­nerun­gen sind die, die man wirk­lich voll und ganz erlebt hat. Bei der zweit­en Runde ließen wir uns Zeit und ent­deck­ten einige Papageien in den Baum­spitzen. Es war auch echt cool zu sehen, wie sie durch die Vielzahl von Bäu­men flo­gen, ohne irgend­wo gegen zu fliegen.

Valley of the Giants Tree Top Walk

Kleine Wanderung

Im Anschluss macht­en wir noch die Wan­derung. Diese war eben­falls sehr schön und aufre­gend. Die Beson­der­heit bei der Wan­derung waren die Bäume mit riesi­gen Löch­ern. Aber auch die ganze Natur und Umge­bung war sehr span­nend. Bei dem Ver­such ein Foto von Jen­ny zu machen, ent­deck­te ich eine kleine Echse. Außer­dem kamen wir an eini­gen schö­nen Orchideen vor­bei. Die Wan­derung war kurz, aber sehr schön.

Wir

Fazit

Für uns haben sich die 800 Kilo­me­ter sehr gelohnt. Wir durften bei dem Val­ley of the Giants Tree Top Walk einige neue Per­spek­tiv­en ken­nen­ler­nen. Nahezu alles hat uns an dem Aus­flug gefall­en. Der einzige Kri­tikpunkt ist, dass es ein ziem­lich über­laufen­er Ort ist. Aber wir waren lei­der am Woch­enende dort. Den­noch kön­nen wir einen Aus­flug dor­thin jedem empfehlen. Schließlich haben wir gel­ernt, die Sachen bess­er zu pla­nen, die uns beson­ders wichtig sind.

~ Daniel

Click to rate this post!
[Total: 1 Aver­age: 5]
Facebookpinterestrssinstagram

You May Also Like

Leave a Reply